Schlagwort-Archive: werden

Anmerkungen zur Patalogie der Nonalen Ästhetik (Teil I: Earl Indic & Lady Occidens)

… . . Anmerkungen zur Patalogie der Nonalen Ästhetik . . . Teil I: Earl Indic & Lady Occidens . . . 1 . . Dem Schöpfungslied der Rigveda-Samhita, ihrem 10. Mandala zufolge, sang Brihaspati, Dichter und Priester eines nunmehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Patahistoriae | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Pataphysikalische Apokryphen/I

  {Quaternalien}     1 (Erde)   Ballung (Zeugung/Wärme/Kenntnis): Stehende Wellen des nonalen Seinserlasses regen niederdimensionale Schattenresonanzen, Sturz und Auffahrt an. Synchroner Verfall der Raumzeit, als Reimung auftretend, fusioniert zu Urgrund und Untiefe.   Schweres Element, Gefühl, entsteht.     … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Patahistoriae | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Heraklit’s Ahnen

Was sollen wir unter Sein verstehen? Da nun auch äonenalter Wissensdurst in dieser Angelegenheit sich durch keine der unaufhörlich hervorquellenden Antworten zu stillen bereit ist – abgeschlossene Systematiken sind umgehbar, unabgeschlossene Beschreibungen schlagbar – solcher Unentschiedenheit, vielleicht sogar solcher Unentscheidbarkeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Patahistoriae | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen